Der erste GlücksLehrpfad in Europa

20.05.2018

Schritt-für-Schritt zum Glücklichsein

Im wunderschönen, romantischen Landschaftspark Schloss Dennenlohe in Mittelfranken, am Rande des Fränkischen Seenlands, entstand der erste  GlücksLehrpfad. Er bietet den Besuchern „Inspirationen für ein erfülltes Leben – mit den Kräften der Natur“. Es ist der erste GlücksLehrpfad in Deutschland, womöglich in ganz Europa. Dahinter steht das von mir entwickelte, ganzheitliche Konzept der Persönlichkeits-, Glücks- und Gesundheitsförderung, basierend auf der Positiven Psychologie mit seiner wissenschaftlichen Glücksforschung, meiner Lebenserfahrung sowie den Erkenntnissen von Natursoziologen, Gartentherapeuten und Naturphilosophen, die uns alle sagen: „Die Natur fördert unser Lebensglück, unsere Freude und unser Wohlbefinden in einer Weise und einer Effizienz, wie es sonst kaum jemand kann“.

 

Unter der Federführung der Schloss- und Parkbesitzer Robert Freiherr von Süsskind – der „Grüne Baron“ – und seiner Gemahlin, der Gartentherapeutin Sabine Freifrau von Süsskind entstand ein Themenweg mit elf „Glückskraftquellen“ in ihrem einzigartigen Park, der sich durch die Symbiose traditioneller Kultur und urwüchsiger Wildlandschaft auszeichnet.

Durch achtsames Erleben und Einswerden mit der Natur werden Körper, Geist und Sinne mit positiver Energie aufgeladen – „die beste Voraussetzung für die Begegnung mit dem innewohnenden Glück“.

 

Es gibt in Deutschland hunderte von Lehrpfade mit Themenfeldern wie Kräuter, Literatur, Kultur, Wald, Wasser, Wein, Obstbäume, Vögel und vielen anderen mehr.

Was es bisher aber noch nicht gab, ist ein Lehrpfad für die Themenfelder „Lebensglück, Lebensqualität, Freude, Dankbarkeit, Achtsamkeit, Liebe, Versöhnung, Wohlbefinden“, die man durchaus als die wichtigsten in unserem Leben einstufen kann.

Hand-in-Hand mit der Natur, ihrer Schönheit sowie ihren unerschöpflichen Kräften können die Menschen zum eigenen „Lehr-Meister“ und Glückscoach für ein farbenfrohes, spannungsreiches und erfülltes Leben werden, in dem Liebe, Muße, Werte, Dankbarkeit und Frohsinn ihren Platz haben.

Für ein Leben mit viel Sinn, tiefer Freude, Zufriedenheit und Wohlergehen – körperlich, geistig und seelisch. Wie sagte schon Voltaire, französischer Philosoph und Schriftsteller:

„Die größte und einzige Aufgabe ist es, das Leben glücklich zu gestalten“.

 

 

 

 

Ihr Begleiter auf dem Glückslehrpfad und für Ihr weiteres Leben

„Glück erleben“ ist eine 72-seitige Glücks-Fibel des Glücksbotschafters Roland Betz und der Gartentherapeutin Freifrau Sabine von Süsskind.  Die Glücks-Fibel kann für Sie zum „Begleiter“ für die Gestaltung eines schönen und erfüllten Lebens werden. Einen besonderen Wert bekommt die Glücks-Fibel, wenn Sie sie als „Führer“ durch unseren Glückslehrpfad nutzen mit anschließendem Transfer der Glücksbotschaften in Ihren Lebensalltag. Ein Bezug ist auch im Shop möglich für den geringen Betrag von 5 Euro.

http://www.dennenlohe.de

Hier finden Sie auch Fotos und weitere Informationen über den einzigartigen Landschaftspark.

Ganzheitlich betrachtet, ist das Konzept „GlücksLehrpfad“ zusammen mit der Glücks-Fibel „Glück erleben“ ein Trio, bestehend aus:

LebensBeratung

+ GlücksFörderung

+ PersönlichkeitsEntwicklung

Mit dem Ergebnis:

Ein freudvolles, erfülltes Leben. Mit einer hohen Lebensqualität.

 

Wie sagte schon Paracelsus, der schweizerisch-österreichische Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker und Philosoph: „Glück und Unglück sind nicht wie Schnee oder Wind, sie können nach dem Gesetz der Natur erkannt und beherrscht werden.

Unglück ist Unwissenheit, Glück ist Wissen“.

 

Baronin von Süsskind und Ihr Mann, Baron von Süsskind mit ihrem gesamten Schlossgarten-Team freuen sich auf Ihren Besuch. Sie werden begeistert sein.

Herzliche Grüße

Ihr Roland Betz

 

 

 

 

 

 

Die 11 Glückskraftquellen:  Glückslehrpfad-Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Einige Glückskraftquellen (Glücksstationen) im Glückslehrpfad

 

 

 

Der Landschaftspark Dennenlohe zählt zu den Gartenparadiesen in Europa. Mehr darüber in einem Bericht der Deutschen Presseagentur (dpa).

Zeitungsartikel Gartenparadiese Europas.jpg

 

 


Hygge: Glücklichsein auf dänisch

26.09.2017

Hygge – das ist keine Ikea-Kommode, sondern das dänische Rezept für mehr Glück im Alltag. Wir zeigen, was es mit dem Trend auf sich hat, wie Hygge funktioniert, die besten Hygge-Buchtipps und was das dänische Lebensgefühl ganz sicher nicht ist.

Dass nördlich von Deutschland alles besser ist, scheint allgemeiner Konsens zu sein: In den Ländern Skandinaviens gibt es bessere Sozialsysteme, mehr Platz und leckerere Zimtschnecken. Auch das Ergebnis des „World Happiness Report“ der vereinten Nationen deutet darauf hin: In Skandinavien lebt es sich angenehmer. Schon vier Mal wurde Dänemark zum glücklichsten Land der Welt gekürt, dicht gefolgt von Norwegen, Schweden, Finnland und Island.

Kein Wunder also, dass jeder es den Skandinaviern nachmachen will. Und tatsächlich kann man das skandinavische und explizit das dänische Lebensgefühl lernen, denn die richtigen Voraussetzungen für Hygge hat eigentlich jeder.

Mehr darüber in:

Hygge: So funktioniert Glücklichsein auf dänisch

 


Das Glück erkennt man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen

03.03.2017

GlücklichSein lohnt sich


Warum ist es für Sie so wichtig?

Glückliche und zufriedene Menschen…

…sind erfolgreicher. Sie verdienen mehr und haben eine höhere Lebensqualität.

…sind die Garanten für eine gut funktionierende, dauerhafte Partnerschaft. 

…haben wahre Freunde für eine sichere Zuflucht, wenn mal Gewitterwolken aufziehen.

…haben die Gabe, Andere glücklich zu machen und verdoppeln somit ihr Glück.

…wissen, dass wahres Glück die Grundlage der Freiheit ist.

…sind gesünder, weil sie ein stabileres Immunsystem haben. Und sie leben länger.

 

Fünf Thesen zum Glück 

These 1: Denken Sie glücklich
Glückliches Denken ist eine bewusste Entscheidung, das Gute zu sehen, die Augen für das Gute im Leben zu öffnen.

These 2: Wählen Sie einen glücklichen Fokus
Wir entscheiden, wie oft und wie lange wir uns mit Negativem, Ärgerlichem oder Lösungen, Nutzen, Erkenntnissen befassen.

These 3: Handeln Sie glücklich
Indem Sie mit und für andere handeln. Das Zusammensein und soziale Aktivitäten sind ein großer Glücksfaktor.

These 4: Umgeben Sie sich mit glücklichen Menschen
Das bedeutet, sich mit guter Laune, einem positiven Blick auf die Welt anstecken zu lassen.

These 5: Entscheiden Sie sich für eine glückliche Einstellung
Eine glückliche Einstellung wäre die, dass es allen Menschen gut geht. Das schließt Sie ein.

Quelle: Meine Kollegin Dr. Ilona Bürgel  www.ilonabuergel.de

Wer sich intensiver mit dem Thema GLÜCK beschäftigen möchte, findet in meiner Homepage viele Informationen, zum Beispiel in:

>Was verstehen wir unter Glück? Warum ist das so wichtig mit dem Lebensglück? Was zeichnet glückliche Menschen aus?

>Glück und Glücksforschung


Internationaler Tag des Glücks am 20. März

26.03.2018

Am 20. März ist alljährlich Weltglückstag! Erklärt von den Vereinten Nationen. Er soll daran erinnern, dass zum Glück mehr gehört als Wirtschaftswachstum und Umsatz (wie man am Beispiel Deutschland sieht) – nämlich Mitgefühl, Gemeinwohl und nachhaltige Entwicklung. Mit dem Tag soll vor allen Dingen die Bedeutung des Strebens nach Glück und Wohlbefinden bewusst gemacht werden als universelle Ziele und Bestrebungen der Menschen auf der ganzen Welt.

Die Spitzenreiter im World Happiness Report 2018

Das Ergebnis des Rankings ist deutlich: Die vorderen Plätze belegen hauptsächlich nordische Länder. Die Top-10 der „glücklichsten“ Länder:

  • 1: Finnland
  • 2: Norwegen (war 2017 die Nummer 1)
  • 3: Dänemark (war schon mehrmals die Nummer 1)
  • 4: Island
  • 5: Schweiz
  • 6: Niederlande
  • 7: Kanada
  • 8: Neuseeland
  • 9: Schweden
  • 10: Australien

Deutschland: Platz 15 trotz hohem Bruttosozialprodukt und Hochkonjunktur. Woran liegt es?

 


Kleine Glücksmomente für mehr Lebensfreude 

22.02.2017

„Lebensglück und Lebensfreude entstehen nicht nur durch große, positive Ereignisse, sondern viel öfter durch kleine Glücksmomente. Es sind Mosaiksteinchen, die zusammengesetzt ein schönes und klares Bild der Freude und Zufriedenheit ergeben.

Denken Sie also stets daran: Ein Tag ist nie völlig grau in grau. Immer gibt es kleine, winzige Freuden.

Sei es das Gänseblümchen am Wegesrand, der Schmetterling mit seinem bunten Kleid, der an einer Blüte nascht oder die Honigbiene, die fleißig Nektar sammelt.

Auch das Lächeln eines Kindes oder ein liebes Wort zur rechten Zeit tragen zu positiven Gedanken bei und fördern die Ausschüttung von Glückshormonen. Sie bleiben dadurch frisch, munter und können den Tag mit Schwung genießen.

Und Ihr Lebensglück-Konto erhöht sich von Tag zu Tag“.

(Gedanken von Roland Betz)


Lasst uns die Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen.

21.02.2017

Hören Sie mal rein bei Youtube:


Bambus als Lebenshilfe

20.02.2017

Die Autorin, Lyrikerin und Malerin Chao-Hsiu Chen schreibt in ihrem Buch zu dem „Bambus Orakel“ folgende altchinesische Weisheit als Lebenshilfe:

„So spricht der Bambus“

„Seit alters her gelte ich als Sinnbild für die edle Wesensart des Menschen. Weder durch Blüten noch durch Früchte suche ich andere zu bewegen; ich besteche und beschwatze keinen. Ich bin, wie ich bin: still, genügsam, tief verwurzelt. Auch wenn der Wind all seine Kraft zusammenballt, vermag er mich nur zu beugen, doch brechen kann er mich nicht, denn meine Gelenke sind zu stark. Sie gleichen der Unbescholtenheit und dem gerechten Fühlen der Tugend.

Innen bin ich frei von jeder Last und voll von Offenherzigkeit und Leere, Demut und Bescheidenheit. Dieser Leere entspricht, wie Lao Tse sagt, die Fülle: Nur ein leeres Herz ist stets bereit zu lernen- und alles, was im Innen lebt, trägt zur Seelenfülle bei.

„Ohne Essen wird man schwach – ohne Bambus verliert man die Anmut“, so schrieb der  Dichter  Su Tung Po, der voller Herzensgüte war.

Doch um zu diesem edlen Charakter zu erwachsen, will ein langer Weg begangen sein. Auch ist es nötig zu erkennen, welche Gaben sinnvoll auszubauen sind und welche im Verborgenen ruhen mögen. Denn diese Gaben sind nur der Schlüssel zu der Weisheit, die schon immer in mir liegt. Und du allein nur kannst sie erwecken. Wenn ich dir dabei als Vorbild dienen darf, wird es dir bald gelingen…“.