Kleine Glücksmomente für mehr Lebensfreude  22.02.17

„Lebensglück und Lebensfreude entstehen nicht nur durch große, positive Ereignisse, sondern viel öfter durch kleine Glücksmomente. Es sind Mosaiksteinchen, die zusammengesetzt ein schönes und klares Bild der Freude und Zufriedenheit ergeben.

Denken Sie also stets daran: Ein Tag ist nie völlig grau in grau. Immer gibt es kleine, winzige Freuden.

Sei es das Gänseblümchen am Wegesrand, der Schmetterling mit seinem bunten Kleid, der an einer Blüte nascht oder die Honigbiene, die fleißig Nektar sammelt.

Auch das Lächeln eines Kindes oder ein liebes Wort zur rechten Zeit tragen zu positiven Gedanken bei und fördern die Ausschüttung von Glückshormonen. Sie bleiben dadurch frisch, munter und können den Tag mit Schwung genießen.

Und Ihr Lebensglück-Konto erhöht sich von Tag zu Tag“.

(Gedanken von Roland Betz)